Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Du sahst noch nie ... - Poem by Anton Wildgans

Du sahst noch nie die Armut Bündel schnüren,
wenn sie die Not aus ihrem Heim vertrieb -
du hörtest nie bei falschen Schwüren
ein armes Wesen flüstern - Hab mich lieb -

Du fühltest noch nie die letzte Hoffnung brechen
in einer Brust, die innig zu dir fleht.
Du hörtest niemals die Verzweiflung sprechen
ein ruchloses, ein lästerndes Gebet.

Du standest noch nie an deiner Mutter Grabe
und fragtest dich nach deines Lebens Sinn -
sonst wüsstest du, was ich gelitten habe
und dass ich nur ein armer Bettler bin.

Du küsstest mir mit segnendem Vergeben -
den Kuss des Friedens auf den nassen Blick
und sprachest sanft - Ich weiß ein selig Leben -
Knie vor mir nieder - denn ich bin dein Glück.

Listen to this poem:

Comments about Du sahst noch nie ... by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Wednesday, May 30, 2012

Poem Edited: Wednesday, May 30, 2012


[Report Error]