Joseph Christian Freiherr von Zedlitz

(28 February 1790 - 16 March 1862 / Javorník)

Sicherer Trost - Poem by Joseph Christian Freiherr von Zedlitz

Traurig hängst Du das Köpfchen,
Weil muß geschieden seyn:
Meintest Du, närrisches Mädchen,
Ich sey für ewig Dein?

Deine Blume hab' ich nicht gebrochen,
Dein Kränzchen Dir nicht geraubt;
Die Luft hat mit Dir gesprochen,
Dem Winde hast Du geglaubt!

Und weil ich Dich eben genommen,
So wie ich Dich eben fand,
So meinst Du, mich hätte geschlungen
An Dich ein ewiges Band?

Und weil ich gelegen im Fieber,
Und hab' Dich im Traume geküßt,
So meinst Du, ich hätte für's Leben
Als meine Braut Dich gegrüßt? -

Sey ruhig und trockne Dein Thränchen,
Ich weiß, daß Dein Herzchen nicht bricht.
Heiß Blut und achtzehn Jahre -
Mein Mädchen, Du stirbst noch nicht!


Comments about Sicherer Trost by Joseph Christian Freiherr von Zedlitz

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Thursday, May 24, 2012



[Report Error]