Carl Spitteler

(1845-1929 / Switzerland)

Der Wanderer


Flaumflocken flüstern vom Himmel leis.
Ein Wandrer steigt über Firn und Eis.
Die Schneefrau folgt ihm mit tückischem Schritt:

'Halt stille, mein Lieber, und nimm mich mit!
Der Abend ist nah, und der Gipfel ist fern.
Ich spiel Dir zur Kurzweil ein Liedchen gern.'

Sie setzt an die Lippe die grüne Schalmei,
Die jauchzte von Blumen und Lenz und Mai.
Er lauschte, die Wangen von Tränen naß,
Dann schlug er ein Kreuzchen und zog fürbaß.

Und finstrer wölkt sich der dämmernde Schnee.
Sie schlich ihm zur Seite auf listiger Zeh':
'Halt! daß ich Dir leuchte, Du wandelst irr!
Ein freundliches Märchen erzähl' ich Dir.'

Eine Ampel zog sie aus ihrem Gewand:
Da glänzt ihm vor Augen der Heimat Land,
Der Hügel, der Garten, die Eltern sein
Im seligen goldigen Jugendschein.

Er schwankte. Schon kürzt er der Schritte Maß,
Dann schlug er ein Kreuzchen und zog fürbaß.

Und es stürmt und es stöbert mit Sturmesmacht,
Vom heulenden Felsen gähnt weiße Nacht.
Sein Wille versagte, sein Knie versank.
Da saß sie auf einer steinernen Bank.

'Hier ist es behaglich; komm, setze Dich!
Ich weiß zu kosen gar minniglich.
Und lockt Dich der Schlummer und lacht Dir ein Traum:
An meinem warmen Busen ist Raum.'

Sie blickte so lieblich, sie nickte so hold,
als ob sich der Himmel ihm öffnen wollt.
Er wankt ihr entgegen in taumelndem Lauf
und fiel ihr zu Füßen - stand nie mehr auf.

Submitted: Friday, October 15, 2010

Do you like this poem?
0 person liked.
0 person did not like.

Carl Spitteler's Other Poems


Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?

Comments about this poem (Der Wanderer by Carl Spitteler )

Enter the verification code :

There is no comment submitted by members..

Top Poems

  1. Phenomenal Woman
    Maya Angelou
  2. The Road Not Taken
    Robert Frost
  3. If You Forget Me
    Pablo Neruda
  4. Still I Rise
    Maya Angelou
  5. Dreams
    Langston Hughes
  6. Annabel Lee
    Edgar Allan Poe
  7. If
    Rudyard Kipling
  8. Stopping by Woods on a Snowy Evening
    Robert Frost
  9. I Know Why The Caged Bird Sings
    Maya Angelou
  10. Invictus
    William Ernest Henley

PoemHunter.com Updates

Poem of the Day

poet Christina Georgina Rossetti

Where sunless rivers weep
Their waves into the deep,
She sleeps a charmed sleep:
Awake her not.
Led by a single star,
She came from very far
...... Read complete »

   

Member Poem

[Hata Bildir]