Joseph Christian Freiherr von Zedlitz

(28 February 1790 - 16 March 1862 / Javorník)

An die Tadler - Poem by Joseph Christian Freiherr von Zedlitz

Ihr schmäht, Ihr seht mich Eure Zeichen tragen,
Und dennoch sey ich Keiner von den Euern!
Nie werd′ ich′s seyn, das kann ich Euch betheuern;
Weit eher würd′ ich meinen Schild zerschlagen!

Ich seh′ Euch nur nach Eurem Vortheil jagen,
Mich muß ein höh′res Ziel zum Kampf befeuern:
Der Menschheit Adel, den allein mir theuern,
Möcht′ ich erhalten sehn den künft′gen Tagen!

Wie Ihr besitz′ ich, was ich nicht verachte,
Doch auch nicht achte mehr als sich gebühret;
′s ist nicht vom Fuchs die Fabel und der Trauben!

Ich will nicht schmähn, - doch laßt mir meinen Glauben:
Daß Gottes Hand zu jenem Ziele führet,
Von dem Ihr fliehet und nach dem ich trachte!


Comments about An die Tadler by Joseph Christian Freiherr von Zedlitz

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Thursday, May 24, 2012

Poem Edited: Thursday, May 24, 2012


[Report Error]