Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Die beiden kleinen blonden Mädchen - Poem by Anton Wildgans

Die beiden kleinen blonden Mädchen tollen
Mit Fox, dem Hund, der sie umspringt und bellt.
Er weiß nur eine Freude auf der Welt:
Daß man ihm Steine wirft, die lustig rollen.

Im Rasenfleck, dem ganz vom Herbstlaub vollen,
Sind noch paar Blümchen blühend hingestellt.
Die Kleinre steckt sie nun, zum Strauß gesellt,
Dem Fox ins Halsgeschirr, daß sie ihn schmücken sollen.

Er, freilich, weiß der lieben Kinderhand
Rührende Werbung nicht mehr zu empfinden:
Des Spielens satt, liegt er im warmen Sand,

Für das Vergnügen andrer nicht zu finden.
So undankbar, wenn alles man gegeben,
Ist oftmals, Kinder, — sei nicht euch! — das Leben.

Listen to this poem:

Comments about Die beiden kleinen blonden Mädchen by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Wednesday, May 30, 2012

Poem Edited: Wednesday, May 30, 2012


[Report Error]