Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Einem, mit dem ich froh bin - Poem by Anton Wildgans

Mit dir zu sein, ist gut und ein Vergessen.
Dir bin ich gern der tolle Harlekin.
Denn heimlich weißt du dennoch, wie ich bin:
Manchmal von Gott und oft vom Tier besessen.

Du hast das Herz zutiefst mir ausgemessen
Und es geprüft auf seinen Wert und Sinn.
Nun dir dies Haus gefällt, so wohne drin,
So lang es hält, dies schwanke Unterdessen.

Doch einmal, wenn ich müd- und armgehezt
Vom Leben bin, vom Leide dieser Erde,
Komm' ich zu dir und ruh' an deinem Herde.

Den hat ein guter Meister dir gesetzt.
Wenn dort die Träne meine Wange netzt,
Vertrau ich wieder, daß mir Frieden werde.


Comments about Einem, mit dem ich froh bin by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Wednesday, May 30, 2012

Poem Edited: Wednesday, May 30, 2012


[Report Error]