Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Georg Hirth zum siebzigsten Geburtstag - Poem by Anton Wildgans

Ich bin nur einer von den vielen Jungen
Und gegen dich ein Kind fast, edler Mann.
Doch hab' auch ich gelitten und gerungen
Und wanderte durch manche Niederungen,
Eh ich der Höhen fernen Glanz gewann.

Drum weiß ich auch, was es bedeutet: Leben.
Wie schwer es ist für einen, der allein,
Und weiß, daß jene, die am Niedern kleben,
Die Mehrzahl sind und des sich überheben,
Und daß es fast als Schuld gilt: anders sein.

Doch du hast einen festen Hort gegründet,
Die Jugend schützend vor der Übermacht
Des Überlebten. Drum sei Dank gekündet
Von uns dir, und das Licht, das du entzündet,
Sei deinem Feste zum Fanal entfacht.

(Andere Fassung der letzten Strophe:
Doch du hast für die Wenigen gegründet
Ein starkes Werk gegen die Übermacht
Der allzuvielen, — hast ein Licht entzündet,
Das lange noch in deinem Herzen kündet
Von Mannesmut und freien Geistes Macht.)


Comments about Georg Hirth zum siebzigsten Geburtstag by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Wednesday, May 30, 2012



[Report Error]