Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Mater dolorosa - Poem by Anton Wildgans

Blick in deiner Reinheit Strahlen,
Selige, auf mich hernieder —
Aus der Liebe bangen Qualen
Hebe mich auf Glanzgefieder.

Ferne wie zur heiligen Sonne
Sehn' ich mich aus meinen Nöten
Süsse, herrliche Madonne,
Lass mich beten, lass mich beten.

Du siehst mich hier im Staube liegen
In meinen Sünden Wahnsinnsdüstern —
Zu dir — zu dir die Wünsche fliegen
So frevelnd kühn, so wild und lüstern.

Wirf sie hinweg, die Dornenkrone,
Die blutig um dein Haupt sich schlingt,
Die das Geschick mit frechem Hohne
Auf deine zarten Schläfen zwingt.

O werd, was du gewesen, wieder,
Eh' man zur Heiligen dich verflucht hat,
Und steige dann als Weib hernieder
Zu mir, der seinen Gott versucht hat.

Listen to this poem:

Comments about Mater dolorosa by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Wednesday, May 30, 2012

Poem Edited: Wednesday, May 30, 2012


[Report Error]