Johann Baptist Mayrhofer

(3 November 1787 – 5 February 1836 / Steyr)

Nachtstück - Poem by Johann Baptist Mayrhofer

Wenn über Berge sich der Nebel breitet,
Und Luna mit Gewölken kämpft,
So nimmt der Alte seine Harfe, und schreitet,
Und singt waldeinwärts und gedämpft:

'Du heilge Nacht:
Bald ist's vollbracht,
Bald schlaf ich ihn, den langen Schlummer,
Der mich erlöst von allem Kummer.'

Die grünen Bäume rauschen dann:
'Schlaf süß, du guter, alter Mann;'
Die Gräser lispeln wankend fort:
'Wir decken seinen Ruheort;'

Und mancher liebe Vogel ruft:
'O laßt ihn ruhn in Rasengruft!'
Der Alte horcht, der Alte schweigt,
Der Tod hat sich zu ihm geneigt.


Comments about Nachtstück by Johann Baptist Mayrhofer

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Tuesday, May 29, 2012



[Report Error]