Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Seliger Tag - Poem by Anton Wildgans

Heut ist der Tag vom Lerchentrillern licht.
Es glänzt empor wie silberne Fontänen,
Zerglüht, zersprüht in lauter Freudentränen,
Netzend des Frühlings blühend Angesicht.

Und mir entformt Gedicht sich um Gedicht!
So wollte einst des Jünglings Geber-Sehnen
Mit Gut der Seele Weib und Welt belehnen;
Doch Welt blieb kalt, und auch das Weib kam nicht.

Heut freilich lohnt bisweilen Widerklang
Des Mannes herbgewordenen Gesang
Und auch aus Frauenblick grüßt manches Glänzen.

Doch ich bin längst mir selber angetraut,
Lausche befreit der Lerchen lichtem Laut
Und bin für jene jenseits aller Grenzen.

Listen to this poem:

Comments about Seliger Tag by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Wednesday, May 30, 2012

Poem Edited: Wednesday, May 30, 2012


[Report Error]