Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Was mich so schmerzte . . . ? - Poem by Anton Wildgans

... Da ist ein traulicher Gartensalon. Draussen
pochen leise die Lindenbäume an die Glasfenster und
grüssen herein mit schwülem sehnsüchtigem Dufte . . .
und ich grüsse sie wieder und grüsse meine ferne Liebste
mit den zitternden Tönen meiner Geige — Ich blicke so
weit, so weit —
Ich sehe sie; dort ruht sie in ihrem stillen Zimmer
sie hört mich — sie kommt näher und näher — da
reisst mir eine Saite —
Draussen seufzen und schluchzen die Linden, und ich
muss hinaus unter ihren Schatten und die Tränen trinken,
die von ihren Blüten fallen —
Gerissen ist die Saite — die Saite in meiner Brust —
Was micb so schmerzte,
weisst du's jetzt?


Comments about Was mich so schmerzte . . . ? by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Thursday, May 31, 2012

Poem Edited: Thursday, May 31, 2012


[Report Error]