Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Widmung an die Wiener Philharmoniker - Poem by Anton Wildgans

Euch liebt die Heimat und euch ehrt die Welt!
Wann immer wir des Besten uns besinnen,
Nach dem man eines Volkes Reichtum zählt,
Da können wir getrost mit euch beginnen.

Das sich're Maß im Fühln und in der Kunst,
Der echte Laut, der unsrer Art zu eigen,
Der milde Ernst, des Frohsinns hohe Gunst
Wird offenbar im Wohllaut eurer Geigen.

Ihr klangt dem Ahnherrn, klänget Kindern schon,
Die längst auch wieder Eltern sind geworden,
Und immer wieder lauscht von Sohn zu Sohn
Die Heimat euren seligen Akkorden.

Ihr seid aus Tönen aufgebaut ein Dom,
In dem vor hohen Geistern wir erschauern.
Die Welle wechselt in der Herzen Strom,
Der euch durchwallt. Doch Strom und Dom wird dauern.


Comments about Widmung an die Wiener Philharmoniker by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Thursday, May 31, 2012



[Report Error]