Anton Wildgans

(17 April 1881 - 3 May 1932 / Vienna)

Wo du deine Kinderträume . . . - Poem by Anton Wildgans

Wo du deine Kinderträume
lächelnd durchschlummertest,
liebe Freundin,
dort ganz in der Nähe,
in einem einfachen Gasthaus,
sitze ich einsam,
und durchdämmere
lächelnd auch meine Träume
von dir und deiner Jugend.
Ein blondlockiger Engel
singt mir ein Wiegenliedchen —
So musst du gewesen sein,
und so hätt ich dich küssen dürfen . . .
Wenn ich wieder komme
und in deine biassen lieben
Züge schaue,
frage ich höchst höflich:
Wie geht es Ihnen,
gnädige Frau — ?


Comments about Wo du deine Kinderträume . . . by Anton Wildgans

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Thursday, May 31, 2012



[Report Error]