Explore Poems GO!

Abendlied

Der Mond ist aufgegangen,
Die goldnen Sternlein prangen
Am Himmel hell und klar;
Der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
Der weisse Nebel wunderbar.
Wie ist die Welt so stille
Und in der Dämmrung Hülle
So traulich und so hold!
Als eine stille Kammer,

Wo ihr des Tages Jammer
Read More

READ THIS POEM IN OTHER LANGUAGES
COMMENTS OF THE POEM