Floy Dy (Floyd) Ra (Floydson)


Irgendwo Im Nirgendwo - Poem by Floy Dy (Floyd) Ra (Floydson)

Nirgendwo konnte ich so
mein Gedanke sein, wie hier.
Ganz allein nur das Denken in mir.

Gedanken, so frei, wie der Wind.
Gedachtes, das als eine Quelle
in mir entspringt.

Irgendwo später von Gedanken singt,
die nirgendwo mehr zuhause sind,
als dort wo dein Nirgendwo
baut sein Haus
im Irgendwo.

Alle Rechte vorbehalten
© Floy Dy Ra,10. Nov.2015

Topic(s) of this poem: sometimes


Comments about Irgendwo Im Nirgendwo by Floy Dy (Floyd) Ra (Floydson)

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags


Poem Submitted: Tuesday, November 10, 2015



[Report Error]