Floy Dy (Floyd) Ra (Floydson)


Verknackster Fuß - Poem by Floy Dy (Floyd) Ra (Floydson)

Ein Jambus stieg mal in den Zug
um von der Wanderung zu ruh´n
durch Wörter und durch Sätze
fiel über seinen eignen Fuß
verlor den Rhythmus, stolperte, fiel hin
verstauchte sich den Fuß
sprach: warum nur diese Hetze
zwar haben Füße ihre Plätze
doch beim Heben und beim Senken
kann man sich leicht den Fuß verrenken.

Es fuhr der Zug nicht weit
am Bahnhof stieg er um
wartete so lang am Gleis
da wurd´ es ihm zu dumm
da nahm er gleich den Bus
ganz ohne viel Verdruss
so konnte endlich ruh´n
sein viel geplagter Fuß.

Beim Arzt stellt´ er sich an
kam auch schon in der 3. Strophe dran
das Metrum sei verklemmt
als Nerv im 3. Fuß ganz taub
als wenn er pennt, ganz mit verlaub
das renkte ein der Arzt
dem Jambus war das lieb
so schrieb er dies gleich auf
das Metrum kriegt ´ne Spritze
so fand die Wanderung ein End´
und der Jambus ward geheilt
vom Rhythmus und metrischem Elend.

(c) Alle Rechte eingerenkt
Floy Dy Ra,27. Juni 2013


Comments about Verknackster Fuß by Floy Dy (Floyd) Ra (Floydson)

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Sunday, June 30, 2013

Poem Edited: Thursday, July 25, 2013


Famous Poems

  1. Still I Rise
    Maya Angelou
  2. The Road Not Taken
    Robert Frost
  3. If You Forget Me
    Pablo Neruda
  4. Dreams
    Langston Hughes
  5. Annabel Lee
    Edgar Allan Poe
  6. Stopping By Woods On A Snowy Evening
    Robert Frost
  7. If
    Rudyard Kipling
  8. I Do Not Love You Except Because I Love You
    Pablo Neruda
  9. Do Not Stand At My Grave And Weep
    Mary Elizabeth Frye
  10. Television
    Roald Dahl
[Report Error]