Wolfgang Steinmann


Das Veilchen - Poem by Wolfgang Steinmann

Im Schatten tief, im grünen Grass,
Da steht ein Veilchen fein;
Sein Stengel krumm, sein Köpfchen blass
Als wollt’s vergessen sein.

Doch ist es lieblich anzuschaun,
Obwohl im Lichte nicht;
Es wäre Zier dem Rosenzaun
Auch wenn es klein und schlicht.

Zufrieden ist es dort und blüht
In seinem Schattenbett;
Sein süss Arom’ herüberzieht
Von seiner Lagerstätt’.

So lass mich zu dem Tale geh’n,
Wo diese Blume ruht,
Dass ich die Lehre mag versteh’n:
Bescheidenheit ist gut.

(nach Jane Taylor: The Violet)

This is a translation of the poem The Violet by Jane Taylor

Topic(s) of this poem: beauty


Comments about Das Veilchen by Wolfgang Steinmann

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags


Poem Submitted: Sunday, November 22, 2015



[Report Error]