Wolfgang Steinmann

Comments about Wolfgang Steinmann

There is no comment submitted by members..
Best Poem of Wolfgang Steinmann

Zum Jahresende

Das Glas ist voll, die Pfeife glüht,
Die Kammer liegt im Dämmerlicht;
Ich sitz am Feuer unbemüht,
Das alte Jahr, ich halt' es nicht.
Gedanken schwirren mir im Kopf,
Der ich durch Jahr und Tage stob;
Erinn'rung fasst mich hart am Schopf:
Der Schulden viel und wenig Lob.

Im Lauf der Zeit das Jahr versinkt
Verbeugt sich tief und sagt: ‘Adieu! '
Nicht lange mehr, die Glocke klingt,
Mach hoch die Tür - und geh'.
Du siehst so traurig aus und grau,
Hast du gar Schmerzen, Altes Jahr?
Es bitten dich heut' Mann und Frau:
Sag' uns ...

Read the full of Zum Jahresende

Magd Und Kaufmann

Von ihren Lippen hörte ich: „Mein Kleiner! '
In ihrem Herzen (weiss ich's doch!) klang's feiner:

„Du König in dem Freudenreich,
Mein Helfer, keiner kommt dir gleich;
Prinzessin bin ich, die verachtet
In einer Küchenzelle schmachtet;
Doch du gehst stolz durch Stadt und Land
Und hältst viel Schönes in der Hand.