Wolfgang Steinmann


Ärzte - Poem by Wolfgang Steinmann

Sie arbeiten mit Kräutern
und Penizillin.
Sie arbeiten mit Watte
und Messer.
Sie schneiden Krebs
und schliessen Wunden
und beten über
der Armut der Haut.
Sie sind nicht Gott,
aber wären es gerne;
sie sind nur Menschen,
die Menschen heilen wollen.
Viele Menschen sterben.
Sie sterben wie die süssen,
pochenden Beeren
im November.
Ärzte müssen es wissen:
Noli Nocere!
Hülfe es, würden sie küssen.
Es hülfe nicht.

Heilen die Ärzte,
so sieht es die Sonne.
Bringen sie um,
verbirgt es die Erde.
Überheblichkeit sollten sie mehr
als einen Herzinfarkt fürchten.
Sind sie zu stolz,
und manche sind’s,
so reiten sie auf Zeltern davon,
aber Gott bringt sie zu Fuss zurück.

(nach: Anne Sexton: Doctors)

This is a translation of the poem Doctors by Anne Sexton

Topic(s) of this poem: life and death, medical, people


Comments about Ärzte by Wolfgang Steinmann

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags


Poem Submitted: Monday, November 9, 2015



[Report Error]