Wolfgang Steinmann


Wir Tragen Die Maske - Poem by Wolfgang Steinmann

Wir tragen die Maske, die grinst und lügt,
Unsre Wangen verbirgt und die Augen uns trübt -
Das ist die Schuld, die dem Übel wir zollen;
Wir lächeln mit Herzen von Schmerzen geschwollen,
Und Lippen voll tausend Lügen gemein.

Warum sollt' die Welt so viel klüger sein
Und zählen die Tränen und unsere Pein?
Lass alle nur sehen: wir trügen und grollen -
Wir tragen die Maske!

Wir lächeln, doch, gütiger Gott, wir schrein
Zu dir, unsere leidenden Seelen zu frein.
Wir singen, doch ach, unser Fuss ist geschwollen
Vom langen Weg auf schreckenden Schollen;
Lass doch den Traum der Welt ins Weite fliegen:
Wir tragen die Maske!

(nach Paul Laurence Dunbar: We Wear the Mask)

This is a translation of the poem We Wear The Mask by Paul Laurence Dunbar

Topic(s) of this poem: lies, pretence


Comments about Wir Tragen Die Maske by Wolfgang Steinmann

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags


Poem Submitted: Sunday, April 10, 2016



Famous Poems

  1. Still I Rise
    Maya Angelou
  2. The Road Not Taken
    Robert Frost
  3. If You Forget Me
    Pablo Neruda
  4. Dreams
    Langston Hughes
  5. Annabel Lee
    Edgar Allan Poe
  6. Stopping By Woods On A Snowy Evening
    Robert Frost
  7. If
    Rudyard Kipling
  8. Do Not Stand At My Grave And Weep
    Mary Elizabeth Frye
  9. Television
    Roald Dahl
  10. I Do Not Love You Except Because I Love You
    Pablo Neruda
[Report Error]