Herbert Nehrlich

Rookie (04 October 1943 / Germany)

Klabautermann - Poem by Herbert Nehrlich

Unter Wogen tief im Wasser
lebt ein Wesen und er schwimmt
unermuedlich, als ein nasser
der das Leben tragisch nimmt.

Kommt ein Fischer nachts auf's Decke
sieht den Kobold einmal nur
bleibt sein Leben auf der Strecke,
bleibt sie stehen, seine Uhr.

Kommt ein Sturm, ist Not am Manne
und die Mannschaft sieht ihn nun,
stehen schweigend in dem Banne
doch er kann es, wird es tun.

Fischt sie alle aus dem Meere
traegt sie fort auf's trock'ne Land,
sinkt das Schiff in's Tiefe, Leere
kommt zur Ruh' auf weichem Sand.

Ehre sei Dir, Herr der Wogen
die Legende macht uns an,
haben Goetter uns betrogen,
Lebe hoch, Klabautermann!


Comments about Klabautermann by Herbert Nehrlich

There is no comment submitted by members..



Read this poem in other languages

This poem has not been translated into any other language yet.

I would like to translate this poem »

word flags

What do you think this poem is about?



Poem Submitted: Saturday, June 28, 2008



[Report Error]