I Must Tell You

Im Rhein, da schwimmt ein kleiner Fisch,
der schwimmt so her und hin,
am Morgen ist das Wasser frisch
drum bleibt er laenger drin.
Fast niemand ahnt dass Fische nicht
nur Wassertiere seien,
oh, nein, ein Fisch der hat die Pflicht,
zu tummeln sich im Freien.
Am Nachmittag da fliegt er dann
durch Taeler, Wald und Auen,
und dass ein Fisch nun fliegen kann
das glauben nur die Frauen.
Wir Maenner wissen dass, was fliegt
das schwimmt nicht in Gewaessern
und dass ein Fisch der Fluegel kriegt
der kann sich nur verbessern.
Doch was ich noch erwaehnen will
ist das die Fische gehen
auf Strassen und im Walde, still
dort wo die Winde wehen.
Nicht alles was die Welt bewegt
kann jedermann begreifen,
doch wenn im Rhein sich etwas regt
dann sind's die Wasserpfeifen.

READ THIS POEM IN OTHER LANGUAGES
COMMENTS OF THE POEM
Herbert Nehrlich1 29 May 2006

But of the 12 written today, only two are in German..................... Best H

0 0 Reply
Mary Nagy 29 May 2006

I just wanted you to know that I am TRYING to read your stuff! :) I knew I would regret not taking a foreign language in school! Sorry, Herbert.... I'll keep trying! Sincerely, Mary

0 0 Reply
***** ********* 29 May 2006

Dictionary.com Translater does not do this poem justice Herbert, I would appreciate it very much, if you give us your English language version. Tai

0 0 Reply